Unsere Destille

Was uns dazu bewegte unsere Destille selbst zu bauen

Die meisten Destillen sind aus Kupfer gefertigt, da sich dieses im Gegensatz zu Stahl leichter verarbeiten lässt und eine ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit besitzt. Zudem wird Kupfer bei Steinobst-Maischen eine katalytische Wirkung (Reduktion der Blausäure im Destillat) nachgesagt. Diese Wirkung ist jedoch nicht wissenschaftlich nachgewiesen.

Ein Nachteil von Kupfer ist allerdings der hohe Pflegeaufwand, um die Bildung von giftigem Grünspan zu vermeiden.

 

Deshalb entschieden wir uns für eine Destille aus Edelstahl, da dieser leicht zu reinigen, insgesamt pflegeleicht und zudem sehr hygienisch ist. Jedoch ist hier der Markt sehr rar und im Bereich kleiner Brennanlagen so gut wie nicht vorhanden. Dies bewegte uns schließlich dazu, selbst eine Edelstahl-Destille zu bauen.

 

In weiterer Folge entschlossen wir uns im Rahmen unseres Schlossereibetriebes Edelstahl-Destillen anzubieten, welche individuell nach den Wünschen des Brenners angefertigt werden. Bei Interesse senden Sie uns einfach eine Email an office@raven-metalldesign.at.

Wie unsere Edelstahl-Destille aufgebaut ist

Das Herzstück unserer Brennanlage bildet der Edelstahlkessel mit 19 l Füllvolumen. Diese Kesselgröße ist für uns ideal, da wir hauptsächlich spezielle Sorten wie beispielsweise Waldbrombeeren, Holunder, Schlehen, etc. brennen.

Da wir als Abfindungsbrennerei kein Obst zukaufen dürfen, wäre es bei größeren Kesselvolumen kaum zu schaffen eine ausreichend große Menge zum Einmaischen für nur eine einzige Füllung zu sammeln.

Raven-Metall-Design-Schlosserei-Edelstahlbrennerei-Edelstahldestille

Der Edelstahlkessel wird mit einem Gasbrenner beheizt, einer kostengünstigen Energiequelle. Zudem lässt sich mit diesem die Temperatur optimal kontrollieren, da man den Gasbrenner sehr genau regeln kann.

 

Für eine schnelle und gleichmäßige Erwärmung der Maische ist der Kessel von einem Druckwasserbad mit Überdruckeinrichtung umgeben. Dieses verhindert auch ein Anbrennen der Maische. Im Hut unserer Destille befinden sich zwei Schaugläser - einerseits für die Optik und andererseits zur Kontrolle möglicher Schaumbildung während des Brennens.

 

Das Geistrohr bildet die ideale Verbindung zwischen Kessel und Kühlung. Mittels Dampfthermometer am Geistrohr kann die Dampftemperatur exakt gemessen werden, wodurch eine bestmögliche Fraktionierung erreicht wird.


Als Kühlung fungiert ein Rohrbündelkühler, welcher eine optimale Kondensierung des Dampfes und geringstmöglichen Wasserverbrauch gewährleistet.

 

Die anschließende Vorlage ermöglicht ein exaktes Messen des Alkoholgehaltes mittels Aräometer.